Kunstwerkstätte Gerhard Gröters GmbH




Seit vier Jahrzehnten: Kreativität in Bronze und Stein

Stein und Metall zu einer kraftvollen Einheit verschmelzen - so lautet seit 45 Jahren das Credo der „Kunstwerkstätte Gerhard Gröters“. Mit Einzelbuchstaben, Schriftzügen und Ornamenten aus Bronze, Aluminium oder Edelstahl setzt das Aschaffenburger Familienunternehmen immer wieder viel beachtete Akzente. Kreative Gestaltung, innovative Fertigung und tradtionelle Handwerkstechnik bilden die Basis eines zukunftsträchtigen Erfolgsmodells.

Stein und Metall im Verbund

Ein ganz spezieller Grund für die Gründung einer Bronzegießerei lag in Gröters besonderer Affinität für das Gestaltungsmedium Schrift, die der Fachlehrer und anerkannte Schriftgestalter Ernst Vollmer weckte und förderte. Und da Schrift und Stein seit Jahrhunderten in einem engen Beziehungsgeflecht stehen - und das nicht nur in gehauener, sondern auch in gegossener Form - war der Weg zum eigenen Atelier mit Bronzegießerei nicht allzu weit. Zusätzlich motiviert wurde Gröters durch die Nachfrage nach seinen frühen Entwürfen für individuelle und aussagekräftige Bronzeschriften.

gröters00
gröters

Kunstwerkstätte ist als Bezeichnung des Obernauer Unternehmens so zutreffend wie irreführend. In dem weitläufigen Areal befinden sich lichtdurchflutete Pavillons, in denen Produktionsstätten, Ateliers, Verwaltungs- und Wohneinheiten untergebracht sind. Eine Trennung zwischen Wohnen und Arbeiten ist bei Gröters aufgehoben. In den verbindenden Grünflächen zwischen den mit einem Architekturpreis ausgestatteten Gebäuden stehen in großer Zahl skulpturale Kunstwerke namhafter Bildhauer. Dazwischen befinden sich auch eigene Werke, beispielsweise die Meisterstücke von Tochter Jeannette Gröters und deren Ehemann Rüdiger Lohs. Beide haben ebenfalls an der Aschaffenburger Steinfachschule ihren Meistertitel erworben und erweiterten seit ihrem Einstieg mit neuen Ideen das kreative Potential der unterfränkischen Kunstwerkstätte. Seit 2000 führen beide gemeinsam mit Edeltraud und Gerhard Gröters das traditionsreiche, jung gebliebene Unternehmen. Ein erweitertes Produktspektrum mit zeitgemäßem, variantenreichem Grabschmuck und neue Fertigungstechniken kennzeichnen die generationenübergreifende Betriebsführung.


gröters00
gröters01


Schrift als Leidenschaft

Geblieben ist Gröters Leidenschaft für Schrift, die sich in zahlreichen Facetten manifestiert. „Unser Streben liegt darin, alte Schriften angemessen nachzuempfinden und sie zeitgemäß und steingemäß zu interpretieren. Gleichzeitig antworten wir mit eigenen Entwürfen auf die Forderungen nach hochwertigen und individuellen Grabmalen“, betont der Firmengründer. Mit modernen Alphabeten setzen die Aschaffenburger seit nunmehr 45 Jahren Akzente, wirken stilbildend und werden entsprechend oft kopiert. Entworfen werden die Schriften zeichnerisch, mit der Feder oder dem Pinsel.

Die dreidimensionale Umsetzung erfolgt modellierend in Wachs oder Ton oder mit dem Messer in Styropor oder Gips. Wie in anderen Bereichen ist man bei Gröters offen für Wünsche der Kunden. Ihre Vorschläge und Vorlagen, die beispielsweise als Faksimile oder als spezielle Alphabete vorliegen, werden als Sonderanfertigungen von erfahrenen Steinbildhauermeister/innen in unterschiedlichen Techniken ausgeführt. Solche Angebote sind vor allem für Nachbeschriftungen interessant und belegen die Flexibilität der Aschaffenburger Kunstwerkstätte.

schriften



Richtungsweisende Ornamente

Als komplett gestaltetes Alphabet, als Einzelbuchstabe oder als Schriftgitter: Schrift dominiert zwar das Angebot der Firma Gröters, doch auch bei anderen Produktsegmenten erweisen sich die Aschaffenburger als richtungsweisend. In Metall gegossene Ornamente und Symbole machen aus einfachen „Grabsteinen“, individuelle Erinnerungszeichen. Viel Aufmerksamkeit und Anerkennung fand die durch Gröters wieder belebte so genannte Herdgussplattentechnik. Dabei werden Bronzetafeln ohne Oberschale, also ohne Abdeckung der Form, gegossen und erhalten so ein raue Oberfläche. Versehen mit gravierten Ornamenten und Symbolen und teilweise auch farbig unterlegt sind die etwa fliesengroßen runden und quadratischen Platten eine exklusive Möglichkeit, Grabmale individuell zu gestalten oder gestalterische Akzente in Haus und Garten zu setzen. „Bei diesen Produkten kombinieren wir traditionelle Gusstechniken mit modernen CAD- und CNC-Verfahren“, berichtet Rüdiger Lohs.

Und auch bei den Werkstoffen gehen die Aschaffenburger häufig neue Wege. Das zeigt sich vor allem bei Schriften und Ornamenten aus Edelstahl, wo man seit Jahren Pionierarbeit leistet. Gleiches gilt für die Kombination unterschiedlicher Materialien. Bronze in Verbindung mit Edelstahl und/oder Glas sind dafür viel beachtete Beispiele. Auch dabei wird auf ein stimmiges Gesamtkonzept geachtet. Jeannette Gröters erläutert: „Wir vermeiden die Beliebigkeit und sind darauf bedacht, Schriften, Ornamente und Symbole zu entwerfen, die in Verbindung mit gut gestalteten Natursteingrabmalen klare Aussagen ermöglichen.“ Jeder Werkstoff soll seinen immanenten Charakter behalten und zusammen mit den anderen zu einer Einheit verschmelzen.

Kreative Entwürfe verlangen präzise Fertigung

Wenn kreative Ideen und Entwürfe Realität werden sollen, ist eine angemessene Produktionstechnik unverzichtbar. Bei Gröters baut man konsequent auf eine Verknüpfung von handwerklicher und industrieller Fertigung. „Wir setzen auf so viel Handwerk wie möglich und auf so viel Industrie wie für eine ökonomische Produktion erforderlich“, berichtet Gerhard Gröters. Kein Teil verlässt das Werk, das nicht zumindest teilweise manuell bearbeitet wurde. Das bezieht sich sowohl auf die Einzel- und Kleinserienfertigung wie auch auf die erwähnte Realisierung von Kundenentwürfen. Wie bei der formalen Gestaltung begnügt sich das Unternehmen nicht mit Standard-Lösungen. Alle eingesetzten Maschinen und Anlagen sind Sonderanfertigungen - speziell abgestimmt auf die Anforderungen des Aschaffenburgers Betriebes und der produzierenden Mitarbeiter. Hohe Fertigungspräzision, geringe Belastung der Umwelt und des Produktionspersonals sowie Schonung der Ressourcen stehen im Vordergrund.

Viele Wege führen in die Zukunft

Mit einem abwechslungsreichen, kundenorientierten Angebotsspektrum hat sich die Kunstwerkstätte Gröters in 45 Jahren zu einem der führenden Unternehmen der Branche entwickelt. Neben den Trend setzenden Produkten sind es vor allem die umfassende Beratungskompetenz und die vielfältigen Serviceleistungen nach dem Verkauf, die den Erfolg begründen. Und da in einem schwieriger werdenden Markt solche Faktoren an Bedeutung gewinnen, scheint für die Kunstwerkstätte Gröters der Weg in die Zukunft breit ausgebaut.

ZUKUNFTSORIENTIERT SEIT 45 JAHREN – WIR ÜBER UNS

Tradition und Moderne, Handwerk und Industrie, Stein und Bronze - seit 45 Jahren bringen wir zusammen, was bei der Herstellung hochwertigen Grabschmucks zusammengehört. Als ausgebildete Steinmetz- und Steinbildhauermeister kennen wir die Probleme der Grabmalsteinmetze aus langjähriger eigener Erfahrung und können ihnen hoch akzeptierte und praxisgerechte Lösungen aus Bronze, Aluminium und Edelstahl anbieten.

Ob kunsthandwerkliche Unikate oder Manufakturprodukte in Kleinserie - mit unseren ansprechenden Produkten werden wir den breit gefächerten Ansprüchen des Steinmetzhandwerks gerecht. Neben traditionell orientierten Schriften, Alphabeten und Ornamenten aus unterschiedlichen Metallen konzentrieren wir uns auf gestalterische Innovationen verbunden mit neuen Produktionstechniken. Individuelle Anfertigungen nach Kundenwünschen runden das Angebotsspektrum ab.

Hohe Design-Qualität, präzise Fertigung und umfassende Serviceleistungen sind unsere handlungsbestimmenden Leitmotive. Besonderen Wert legen wir auf die fundierte Beratung über den Einsatz unserer variantenreichen Produkte. Die Vielfalt ist uns dabei Verpflichtung. Bewährte Schriften nach eigenen Entwürfen und von namhaften Schriftgestaltern werden immer wieder zeitgemäß interpretiert. Neue Schriften in modernem Design korrespondieren mit den aktuellen Trends der Grabmalgestaltung.

Wir entwerfen die Schriften traditionell zeichnerisch, mit der Feder oder dem Pinsel. Die dreidimensionale Umsetzung erfolgt modellierend in Wachs oder Ton oder mit dem Messer in Styropor oder Gips. Gerne erfüllen wir auch eigene Vorschläge unserer Kunden, die aus dem gesamten Bundesgebiet kommen. Ihre Ideen und Wünsche, die beispielsweise als Faksimile oder als spezielle Alphabete vorliegen, werden als Sonderanfertigungen von erfahrenen Steinbildhauermeister/ innen in unterschiedlichen Techniken ausgeführt. Solche Angebote sind vor allem für Nachbeschriftungen interessant und belegen die Flexibilität unseres Unternehmens.

Ganz neue Wege gehen wir seit Jahren bei der Ornamentgestaltung. Mit der wieder belebten Herdgussplattentechnik konnten beispielsweise dem Jahrtausende alten Werkstoff Bronze neue Anwendungsbereiche erschlossen werden. Dem unverwüstlichen Edelstahl haben wir zum Durchbruch auf dem Friedhof verholfen und wir zählen zu den Marktführern bei daraus gefertigten Schriften, Ornamenten und Symbolen. Auch im weiter vordringenden Mix unterschiedlicher Materialien können wir mit überzeugenden Angeboten aufwarten.

Bei den Schriften wie bei den Ornamenten geht es immer um stimmige Gesamtkonzepte. Wir vermeiden Beliebigkeit und sind darauf bedacht, Schriften, Ornamente und Symbole zu entwerfen, die in Verbindung mit gut gestalteten Natursteingrabmalen klare Aussagen ermöglichen. Jeder Werkstoff soll seinen immanenten Charakter behalten und zusammen mit den anderen zu einer Einheit verschmelzen.

Traditionelle oder zeitgemäße Alphabete, Schriftzüge und Schriftgitter, Ornamente und Symbole - für uns sind das ständige Herausforderungen, denen sich unser gesamtes Team seit 1973 mit ungebrochener Leidenschaft stellt. Gleiches gilt auch für die Produkte des säkularen Bereichs, in dem wir ebenfalls kontinuierlich ständig neue, hochwertige Lösungen entwerfen und realisieren. Wir nehmen jede Anregung auf und freuen uns über neue Herausforderungen.







Gallery

Edelstahlschriften
Herdgussplatten
Ornamentplaketten
Längliche Kreuze
Quadratische Kreuze
Sonderanfertigungen
Schriftzuege
Edelstahlkreuze
Edelstahlornamente






Kunstwerkstätte Gerhard Gröters GmbH

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Steinmetz-Fachbetrieb. Wir nennen Ihnen gerne einen Vertriebspartner in Ihrer Nähe.


Kontaktdaten

GRABSCHMUCK - SCHRIFTEN - ALU - BRONZE - EDELSTAHL

Bollenwaldstr. 107
63743 Aschaffenburg
Telefon (06028) 99140
Telefax (06028) 992135
Email: firma@kunstwerkstaette-groeters.de
Web: http://www.kunstwerkstaette-groeters.de

firma




senata_cut

Kontaktieren Sie uns!



Vielen Dank für den Besuch unserer Website. Wenn Sie noch Fragen zu unserem Angebot oder Wünsche haben, füllen Sie einfach das Formular aus und senden Sie es an uns. Sie erhalten in jedem Fall kurzfristig eine Antwort.